Nachhaltiger Schmuck und Accessoires – 5 Labels vorgestellt (+Gewinnspiel, beendet!)

Nachhaltiger Schmuck und Accessoires

Mode-Accessoires und Schmuck sind natürlich das perfekte Upgrade für unser Outfit. Allerdings bleiben sie bei all den Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit und Fairness oft unbeachtet. Pretty Green zeigt euch eine kleine Auswahl nachhaltiger Schmuck- und Accessoire-Labels.

 

Die meisten von uns verbinden mit dem Begriff Fair Fashion wahrscheinlich in erster Linie die nachhaltige Produktion von Kleidung. Die Auswahl an nachhaltig produzierter Kleidung wächst und immer mehr Fair-Fashion-Labels setzen sich für ein neues Modebewusstsein in der Gesellschaft ein. Doch wie sieht es mit Schmuck und Accessoires aus? Schließlich verleihen sie jedem Outfit eine persönliche Note. Ich muss allerdings gestehen, dass das Thema nachhaltiger Schmuck viel zu lange nicht auf meiner Agenda stand. Früher hatte ich immer mal wieder etwas gekauft, ohne mir Gedanken über die Produktion und Materialien zu machen. Doch je mehr Bewusstsein ich durch persönliche Schmuckstücke in den letzten Jahren entwickelt habe, umso wichtiger ist mir fairer, giftfreier und – wenn möglich – lokal produzierter Schmuck geworden. Denn beim gängigen Abbau von Edelmetallen sind beispielsweise die Arbeiter immer noch menschunwürdigen Bedingungen ausgesetzt und es werden immer noch hochgiftige Chemikalien wie Cyanide und Quecksilber eingesetzt, die extrem schädlich für Mensch und Umwelt sind. Das möchte ich nicht unterstützen.

Moderne Labels setzen auf Fairness

Um dem Trend des Fast-Fashion-Textilhandels entgegenzuwirken, hat auch im Bereich Schmuck und Accessoires eine nachhaltige Entwicklung mit ressourcenschonenden und fairen Produktionen stattgefunden. Denn es gibt immer mehr Unternehmen, die nachhaltigen Schmuck in ihr Sortiment aufnehmen. Auch gibt es immer mehr eigenständige Labels, die sich dem Thema Ethical-Jewellery widmen. Sie haben erkannt, dass eine ökologische und auch soziale Qualität mit der Herstellung und Langlebigkeit eines Produktes einhergeht. Dabei setzen sie auf filigrane und stylishe Designs – nicht nur aus Silber, Gold oder Edelsteinen, sondern auch aus Holz, Leder, Messing oder recycelten Materialien. Im Folgenden stelle ich euch fünf Eco-Labels vor, deren Schmuck und Accessoires ihr mit gutem Gewissen tragen könnt.

 

5 nachhaltige Labels vorgestellt

 

Bewooden

Es muss doch nicht immer Gold oder Silber sein: Holz kann auch ganz schön was her machen!
Bei Bewooden bekommt ihr tolle nachhaltige Mode-Accessoires aus Holz. Das Label setzt auf Produkte im Einklang zwischen Natur und Mensch: Für die schönen Stücke wird bei den meisten verarbeiteten Holzarten gebrauchtes überschüssiges Holz lokaler holzverarbeitender Geschäfte genutzt. „Unsere Accessoires macht besonders die Liebe zum Detail und die einmaligen Designs aus – liebevoll kreiert in Kooperation mit lokalen Handwerkskünstlern“, sagt Henrik Roth, einer von vier Gründern von Bewooden. Die Philosophie dahinter ist, einzigartige Accessoires herzustellen, die die Umwelt schonen und Nachhaltigkeit für unsere Umwelt versprechen. Alle Stücke sind handgefertigt und bei den Verpackungen wird auf Plastik verzichtet.

Kette mit Fuchs-Anhänger von BeWooden

Kette mit Fuchs-Anhänger von BeWooden. Quelle: Patrick Büttgen

 

Oh Bracelet Berlin

„Handmade with love from Berlin“ gibt es vom Hauptstadt-Label Oh Bracelet Berlin. Gründerin und Designerin Marie Galinsky-Schild verbindet liebevolle Schmuckstücke mit persönlichen Botschaften für besondere Menschen und Momente im Leben. Hier bekommt ihr filigrane feminine Schmuckstücke wie Halsketten, Armbänder, Ohrringe, Anklets und Ringe. Das Label produziert fair und nachhaltig im eigenen Atelier in Berlin und bei externen Goldschmieden. Hier gehen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung einher mit Qualität. Bei der Rohstoffauswahl wird auf widerstands- und schadstofffreie Materialien gesetzt. Die verwendeten Materialen wie Edelstahl kommen hauptsächlich aus Deutschland, und seit 2017 wird auch recyceltes Silber verarbeitet. Wenn ihr nach Schmuckstücken sucht, die eine persönliche Geschichte über Freundschaft, Liebe oder persönliche Augenblicke erzählen, schaut euch das Label einmal genauer an. Ich persönliche finde die Schmuckstücke auch super zu verschenken und den Liebsten damit eine persönliche Freude zu machen.

Freundschaftsarmband Set ll. Quelle: Oh Bracelet

Freundschaftsarmband Set ll. Quelle: Oh Bracelet Berlin

 

Pikfine

„Buy less, choose well, make it last“ lautet die Philosophie des wunderbaren Labels Pikfine aus Köln. Die beiden Schwestern und Gründerinnen Nora & Klara haben es sich mit ihrem Label zur Aufgabe gemacht, nachhaltigen Schmuck zu schaffen, der zu persönlichen Lieblingsstücken werden. Mit dem Motto „natürlich, bewusst, fair“ setzt Pikfine auf natürliche Materialien und ressourcenschonende Herstellungsprozesse. Die Taschen und Lederaccessoires werden alle in der eigenen Manufaktur in Köln gefertigt. Ich persönlich bin schon vor einem Jahr auf dieses tolle Label bei einem Sommernachtsmarkt in Köln gestoßen und möchte es euch auf keinen Fall enthalten. Denn auch Pikfine zählt mit zu den Labels, die zum Umdenken animieren und dem Fast- Fashion-Trend entgegenwirken. Sie produzieren bewusst saisonunabhängig und bezeichnen ihre Produkte als „Slow-Fashion-Accessoires“, die zeitlos, schlicht und für den alltäglichen Gebrauch geschaffen sind.

Echtleder-Armband “Tingval von Pikfine.

Echtleder-Armband “Tingval“ von Pikfine. Quelle: Patrick Büttgen

 

MAKAROjewelry

Das österreichische Schmucklabel der beiden Jung-Designer Hanna und Matthias MAKAROjewelry hat sich in der Schmuck-Branche bereits einen Namen gemacht. Die Idee dahinter: Gegensätze ziehen sich an! Sieht man sich die Schmuckstücke näher an, wird schnell klar, dass hier mit viel Liebe und Kreativität gearbeitet wird. Die Stücke sind dezent aber auffallend, klassisch aber modern, bunt und von eckig bis rund. In Handarbeit werden Ohrringe, Ketten, Armbänder und Ringe unter fairen Bedingungen von Hand gefertigt. „Wir finden, Modeschmuck sollte nicht nur für einige Male Tragen gemacht sein – sondern einen für lange Zeit begleiten“, sagt Gründerin Hanna. Damit die Stücke hochwertig und langlebig bleiben, hat das Label eine eigene Vergoldung entwickelt und arbeitet nur mit echten Edelsteinen. Auch im Verpackungsbereich wird auf recycelbares Material geachtet. Ihr bekommt die Schmuckstücke ausschließlich im eigenen Online-Shop.

Bracelets des Schmucklabels MAKARO.

Beady Button Bracelet – Mondstein. Quelle: MAKAROjewelry

 

Fremdformat

Getreu dem Motto „alt mach neu“ entstand 2012 das Label Fremdformat. Die beiden Mädels des Heidelberger Labels, Julia & Steffi, legen viel Wert darauf, dass für ihre Schmuckstücke bewusst ressourcen- und umweltschonende Materialien zum Einsatz kommen. Dafür nutzen sie Metallabfallreste der Industrie von regional ansässigen Firmen. Dadurch, dass die Metalle verarbeitet sind, entstehen echte Unikate, die jedem einzelnen Stück einen besonderen Charakter verleihen. In Handarbeit fertigen sie damit Arm- und Halsschmuck, Ohrringe und auch Patches und T-Shirts. Die Messingkette mit Anhänger ist einer meiner absoluten Favourites, da man die Gravur individualisiert und nach dem eigenen Geschmack gestalten kann. Fremdformat setzt auch moralische ein Statement, alle Produkte sind frei von tierischen Inhaltsstoffen und somit vegan. Dieses Label müsst ihr euch unbedingt merken.

Ohrstecker und Kette "Mechthild" aus recycelten Kupferblättchen. Quelle: Fremdformat

Ohrstecker und Kette „Mechthild“ aus recycelten Kupferblättchen. Quelle: fremdformat

 

Dies ist ein kleiner Auszug an Labels, bei denen ihr euch mal umschauen könnt, wenn ihr euch mal wieder ein neues Schmuckstück oder Accessoire zulegen möchtet.

Habt ihr euch schonmal Gedanken über nachhaltigen Schmuck oder Accessoires gemacht? Welche Labels kennt ihr? Lasst mir doch einen Kommentar da, ich freue mich auf eure Antworten und Gedanken zum Thema.

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Bewooden entstanden. Ich bedanke mich für die tolle Zusammenarbeit.

Dementsprechend habe ich als kleines Dankeschön für euch etwas tolles Vorbereitet. Bewooden hat mir zwei Produkte zur Verfügung gestellt, die ich gerne an euch verlosen möchte:

Gewinnspiel (beendet!):

Ab heute könnt ihr die Kette mit dem „Fuchs-Anhänger“ und den „Litt Taschenspiegel“ im Vintage-Design gewinnen. Alle Kommentare unter diesem Beitrag landen im Lostopf. Ich werde die beiden Gewinner per Zufallsprinzip auslosen und in den Kommentaren unter diesem Artikel bekanntgeben. Die Teilnahme und die Chancen auf einen Gewinn sind nicht an eine Bestellung bei BeWooden gebunden. Das Gewinnspiel endet am Mittwoch, den 29.08.18, um 24 Uhr. Teilnehmer nur ab 18 Jahren, Versand nur innerhalb von Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich drücke euch die Daumen!

Ihr könnt eure Gewinnchancen verdoppeln, indem ihr dieses Foto auf Instagram kommentiert:

Gewinnspiel: 💁🏻‍♀️ ihr lieben, es war jetzt einige Zeit sehr ruhig auf meinem Blog. Er ging online und wenig später musste ich schon eine Auszeit nehmen, um mich meinem Abschluss zu widmen. Ich möchte aber gerne etwas loswerden: Als mein Blog im Februar online ging, hätte ich nicht gedacht, dass ich so viele Menschen damit erreiche. Das hat mir bewiesen, dass es eine wachsende nachhaltige Community gibt, die bereit ist, die Welt ein bisschen grüner zu machen – oder auf dem Weg ist, dies zu tun 🍃 🍂 Ich habe soo tolles Feedback bekommen. Danke dafür!!! Ich möchte euch eine Kleinigkeit zurückgeben und verlose nun jeweils eines der beiden tollen Holzaccessoires von #bewooden, die ich selbst für euch ausgesucht habe. Wir ihr mitmachen könnt? → gib dem Post ein ❤️ → kommentiere diesen Post oder auch den Blogpost auf meiner Seite (Link in Bio) und sage mir, welches Accessoire du gerne haben möchtest Nun das nötige Kleingedruckte Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Instagram oder Facebook. Nur Personen über 18 Jahre dürfen teilnehmen, Versand nur innerhalb Deutschland 🇩🇪 . Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel endet nächste Woche Mittwoch, den 29.08.18, um 24 Uhr. Die beiden Gewinner werden im Anschluss per Zufallslos von mir ermittelt und benachrichtigt. [ᴡᴇʀʙᴜɴɢ wegen Markennennung] • • • #prettygreen #blog #life #eco #fairfashion #sustainable #fair #jewelry #social #accessories #handcraftetjewelry #thinkgreen #happy #blogger #thehappynow #bewooden #win #bloggerpromotion #ethicallymake #giveaway #sustainablebrands #indtagood #bonn

Ein Beitrag geteilt von Jennifer👩🏻‍🌾 (@__prettygreen__) am

9 Comments

  • Sandy 22. August 2018 at 20:35

    Cooler Beitrag 😊 Der Spiegel ist toll 😍

    Reply
  • Jessica 22. August 2018 at 21:05

    Der Fuchsanhänger ist toll 😍 ich würde mich freuen, ihn tragen zu dürfen 🤗

    Reply
  • Johanna H. 23. August 2018 at 11:47

    Ein sehr informativer Beitrag, Holzschmuck in jeglicher Art kann zu jedem Outfit super kombiniert werden. Ich trage besonders gerne meine Holzuhr von WeWood.

    Reply
  • Elena Grinki 25. August 2018 at 23:03

    Sehr schöner nachhaltiger Schmuck und super Beitrag👍🏼sehr interessant, informativ und Top geschrieben, Respekt!
    Finde ebenfalls den Spiegel klasse, er würde sich in meinem Täschchen vermutlich sehr wohlfühlen😊

    Reply
  • Janina 26. August 2018 at 12:42

    Toller interessanter Artikel, danke für die Infos 🙂

    Reply
  • Philipp Bornemann 27. August 2018 at 8:18

    Hallo….ich finde das Projekt und seine Nachhsltigkeit total toll und wrde mich mega freuen.

    Reply
  • Ines Buehler 27. August 2018 at 11:29

    der Fuchsanhaenger ist sehr schoen

    Reply
  • Janina 27. August 2018 at 12:19

    Mir gefällt auch der Spiegel sehr gut:) Echt super Blog!

    Reply
  • Dennis Adamitz 29. August 2018 at 11:26

    Super Sache! Ich wuerde mich ueber die Kette mit Fuchs-Anhaenger fuer meine Frau freuen, falls ich gewinne.

    Reply

Leave a Comment